ENTDECKEN SIE PFLITSCH…

…eine 100-jährige Erfolgsgeschichte

Fakten

2 Geschäftsführer

2 Geschäftsführer

Bereits die 4. Generation sitzt hier am Steuer.

2 Produktionsstandorte

2 Produktionsstandorte

Unser Herz schlägt in und für Hückeswagen – daher bleiben wir der Stadt verbunden. Ab 2019 mit dem Stammsitz direkt an der Wupper gelegen und dem neuen Kompetenzzentrum Kabelkanal im Industriegebiet Hückeswagen/Winterhagen.

Kabelverschraubungen

Kabelverschraubungen

Unser Produktbereich „Kabelverschraubungen“ umfasst ca. 50.000 Artikel. Damit können wir unseren Kunden immer individuelle Lösungen anbieten.

Kabelkanäle

Kabelkanäle

Mit unseren Kabelkanälen schaffen Sie immer die richtigen Verbindungen. Dafür haben wir ca. 12.000 Kabelkanal-Teile im System.

8 Partner national

8 Partner national

Immer an unserer Seite: unsere 8 nationalen Partner sorgen deutschlandweit für die perfekte Nähe zu unseren Kunden.

33 Partner international

33 Partner international

Von Hückeswagen aus geht es für unsere Produkte in die weite Welt. Unsere Produkte sind in über 60 Ländern verfügbar – dabei können wir uns auf unsere 33 internationalen Partner verlassen, wenn es um die Betreuung unserer Kunden geht.

300 Mitarbeiter

300 Mitarbeiter

Die Basis unseres Erfolges und ein starkes Team.

100 Jahre Erfahrung

100 Jahre Erfahrung

Eine lange Zeit, um Erfahrungen zu sammeln – davon profitieren heute unsere Kunden weltweit.

Das PFLITSCH-Sortiment

Für alle, die nach Originalteilen suchen. Klicken Sie auf das Bild für mehr Informationen.

VARiOX

VARiOX

Detail
LevelEx

LevelEx

Detail
Druckausgleichselemente

Druckausgleichselemente

Detail
Hygiene-Kabelverschraubung blueglobe CLEAN PLUS

Hygiene-Kabelverschraubung blueglobe CLEAN PLUS

Detail
Gitter-Kanal

Gitter-Kanal

Detail
PFLITSCH ProTect Wellrohrsystem

PFLITSCH ProTect Wellrohrsystem

Detail
EMV-Kabelverschraubung  –  blueglobe TRI

EMV-Kabelverschraubung – blueglobe TRI

Detail
Industriekanal

Industriekanal

Detail
Baugruppen

Baugruppen

Detail
UNI Dicht

UNI Dicht

Detail
UNI Mehrfach und UNI Mehrfach Silikon

UNI Mehrfach und UNI Mehrfach Silikon

Detail
Geteilte Systeme

Geteilte Systeme

Detail

Schauen Sie hinter die Kulisse!

HISTORIE

1919-1929

1919-1929

Wir sind mehr als nur Kabelverschraubungen und Kabelkanäle! Vor nunmehr 100 Jahren begann unsere Unternehmensgeschichte, die von technischen Innovationen sowie der Verpflichtung gegenüber den Menschen, die für dieses Unternehmen arbeiten und der Region geprägt ist. Nicht ohne Grund ist unser Motto „Passion for the best solution“, denn über die Jahre hinweg haben wir nie den Blick für das Wesentliche verloren.
Mit der Gründung der „Elektrotechnischen Fabrik Ernst Pflitsch & Co.“ fiel der Startschuss für unsere bewegte Unternehmensgeschichte. Ernst Pflitsch, der Gründer, verwirklichte sich mit diesem Schritt einen lange gehegten Traum: als passionierter und technisch-visierter Tüftler hatte er schon lange mit dem Gedanken einer eigenen Firma gespielt. Die fortschreitende Elektrifizierung in dieser Zeit bot ihm dafür nun die perfekten Rahmenbedingungen. Wo in der heutigen Zeit große Unternehmen in Garagen gegründet werden, so fand die Firma PFLITSCH bereits im Jahre 1918 ihre ersten Räumlichkeiten in einem Nebengebäude einer Gastwirtschaft in dem kleinen Ort Linge. Von hier aus nahm die Geschichte ihren Lauf. Im darauffolgenden Jahr wurde am 01.07.1919 die Firma PFLITSCH gegründet und die Produktion angekurbelt. Die frühe Produktion umfasste elektronische Bauteile zur Hausinstallation – Leuchtzubehör, Lüsterklemmen, Strecker – und Bauelemente für elektrische Geräte, Muttern, Stifte und Schrauben aus Messing.

1930-1939

1930-1939

Die Jahre nach der Weltwirtschaftskrise 1929 waren auch für PFLITSCH eine große Herausforderung. Überall im Land mussten Unternehmen schließen, viele Firmen waren gezwungen, ihre Produktion stark zu reduzieren – so auch die Firma PFLITSCH. Erst ab Mitte der 1930er Jahre ging es wirtschaftlich wieder bergauf. Für PFLITSCH war damit die Zeit gekommen, sich verstärkt auf neue Märkte zu konzentrieren. Das Auslandsgeschäft wurde in den folgenden Jahren systematisch aufgebaut. Um die eigenen Produkte vom stetig ansteigenden Wettbewerb auch optisch abzugrenzen, entwickelte Ernst Pflitsch in dieser Zeit das Firmenlogo von Pflitsch, welches eine Vielzahl unserer Produkte kennzeichnet. Gegen Ende der 1930er Jahre zeichnet sich immer mehr ab, dass der aktuelle Standort keinen Raum mehr für die weitere Entwicklung der Firma bieten würde. Platztechnisch war man bereits an die Grenzen gekommen, aber auch die Verkehrsanbindung war für die weitere Expansion ungünstig. Ernst Pflitsch begab sich auf die Suche nach einem neuen Produktionsstandort und wurde in Hückeswagen fündig – nahe des Flusses Wupper und einer Bahnverbindung gelegen.
Am 1. Juli 1938 wurde die Produktion am neuen Standort wieder aufgenommen. Mitarbeiter der ersten Stunde hielten dem Unternehmen die Treue und nahmen die zusätzliche Distanz zur Arbeit gerne in Kauf. Mit zunehmendem wirtschaftlichem Erfolg wurden die Außenhandelsbeziehungen wieder intensiviert.

1940-1949

1940-1949

Anfang der 1940er-Jahre lief die Produktion ohne Beeinträchtigung ab – dies änderte sich mit Beginn des Zweiten Weltkriegs. Mit der Einstellung des Bahnverkehrs im Jahre 1945 kamen weite Teile der Industrie in der Region zum Erliegen. Kurz nach dem Ende des Krieges begann der Wiederaufbau – auch die Firma PFLITSCH bemühte sich um die Wiederaufnahme der Produktion. Am 26. Juli 1945 erteilte die Bergische Industrie- und Handelskammer PFLITSCH – als eines der ersten Unternehmen in der Region – die entsprechende Genehmigung. Doch die Folgen des Krieges machten den Neustart zu einer echten Herausforderung: Strom- und Materialknappheit verhinderten eine durchgehende Produktion und die zerstörte Infrastruktur erschwerten den Abtransport der fertigen Waren. Erst in den Folgejahren nach der Währungsreform kam es zu einer Konsolidierung und führte zum wirtschaftlichen Wiederaufbau der Firma PFLITSCH.

1950-1959

1950-1959

Mit den 1950er-Jahren kam es bei PFLITSCH zu einer Zäsur: der steigende Wettbewerbsdruck und das Einbrechen des Export-Geschäftes führten zu einem Umdenken. Lag die Zukunft der Firma immer noch bei der Herstellung von Bauelementen für die Hausinstallation oder war die Zeit gekommen, neue Wege zu gehen? Mutig entschied man sich für eine Neuausrichtung. Doch welches Produkt sollte man zukünftig herstellen, die Wahl fiel auf ein sehr naheliegendes Produkt: Kabelverschraubungen! Bereits 1951 konnten die ersten Kabelverschraubungen an eine schwedische Firma geliefert werden. Die Neugierde trieb Otto Pflitsch an, beständig nach neuen Lösungen zu suchen. Durchhaltevermögen und Erfindungsreichtum sollten am Ende zur Entwicklung der Kabelverschraubung „Opeco“ (Otto Pflitsch Ernst Co.) führen. Das überzeugende Prinzip dahinter: statt des üblichen Gummirings und Kitts, wurde mit einem Gummiring in Kombination mit einer Spezialdruckschraube gearbeitet. Besagter Gummiring wurde in der Messingstopfbuchse beim Anziehen einer Überwurfmutter so in den Hohlraum zum Kabel gequetscht, dass sich sein Innendurchmesser verengte und der Spalt zum durchgeführten Kabel geschlossen wurde. Bis 1956 wurden weitere Produkte entwickelt. Die Schlauchverbindung „Capri-Tube“ und die „SVD-Schlauchverschraubung Dicht“ ergänzten das stetig wachsende PFLITSCH-Produktsortiment. Gewappnet mit überzeugenden Produkten, gelang PFLITSCH der Einstieg in die Automobilindustrie.

1960-1969

1960-1969

In der Zeit von 1960 bis 1965 wurde in die dringende Erweiterung des Betriebsgeländes investiert. Ab 1965 sah sich PFLITSCH jedoch zunehmend mit wachsenden Herausforderungen konfrontiert. Eine erste kleinere Rezession machte der Bundesrepublik zu schaffen, vielerorts schlossen Betriebe und Arbeiter wurden entlassen. Vor diesem Hintergrund konzentrierte man sich bei PFLITSCH auf eine der wesentlichen Kernkompetenzen, die das Unternehmen noch heute auszeichnet: den Erfindergeist. Systematisch wurde an einer Mängelliste der aktuellen Produkte gearbeitet und nach rentableren Lösungen gesucht. Das Ergebnis dieser Arbeitet mündete in der Entwicklung einer neuen Produktreihe: UNI Dicht, die auch heute noch zu den gefragtesten Produkten aus dem Hause PFLITSCH gehört.

1970-1979

1970-1979

Die neuen Produkte fanden großen Anklang bei vielen Kunden und brachten PFLITSCH wirtschaftlichen Erfolg. Die steigende Nachfrage machten jedoch eine erneute Betriebserweiterung erforderlich, denn schnell erreichte man die Grenzen der Produktionsmöglichkeiten. Die Lösung: es wurden umliegende Betriebe aufgekauft und somit das Betriebsgelände systematisch erweitert.
Anfang der 1970er-Jahre landete PFLITSCH einen weiteren Clou: Kabelverschraubungen aus Polyamid. Eher per Zufall beziehungsweise die PFLITSCH-typische Neugierde hatte dazu geführt, dass man sich mit diesem Werkstoff beschäftigte. Damals kamen die ersten Kunststoffverschraubungen von einem französischen Hersteller, die jedoch in der Anwendung einige Mängel aufwiesen. Diese Schwächen wollte PFLITSCH beseitigen und setzte bei der Entwicklung der eigenen Kunststoffkabelverschraubungen auf den Kunststoff Trogamid, der zwar schwieriger zu verarbeiten war, aber sich in der Anwendung als wesentlich resistenter erwies. Gewappnet mit überzeugenden Produkten nahm PFLITSCH im Jahre 1974 an der ersten Messe in seiner Geschichte teil. Der Weg führte zwar nicht allzu weit weg aus dem Bergischen – es ging nach Köln-Mühlheim – markiert aber den Startschuss für die zahlreichen Messe-Aktivitäten der Firma PFLITSCH im In- und Ausland in den folgenden Jahrzehnten. Um die Markenpräsenz nachhaltig zu stärken, wurde 1978 die Bildmarke eingetragen – der PFLITSCH-Sechskant mit seinen charakteristischen 12 Riefen an der Kante war fortan das Erkennungszeichen für die Qualität aus dem Bergischen Land.

1980-1989

1980-1989

Seit dem 11.11.1981 firmiert das Unternehmen offiziell unter dem Namen „PFLITSCH GmbH & Co. KG“. Der Produktbereich der Kabelverschraubungen war in den letzten Jahrzehnten erfolgreich aufgebaut worden, um jedoch einer zu hohen Abhängigkeit von nur einem Produkt vorzubeugen, wurden erste Überlegungen hinsichtlich einer Erweiterung des Sortimentes unternommen. Die Wahl fiel auf Kabelkanäle, die zu Beginn noch von einem englischen Hersteller importiert wurden. Mit dem zusätzlichen Produktbereich im Programm wurde ein erneuter Ausbau des Betriebsgeländes notwendig: Lagerhallen, ein neues Bürogebäude und eine Kantine wurden ergänzt.

1990-1999

1990-1999

Nach der Deutschen Wiedervereinigung baut PFLITSCH seine Marktposition beständig aus – eine wesentliche Rolle spielte dabei das UNI Dicht-Kabelverschraubungssortiment als solide Basis des wirtschaftlichen Erfolgs des Unternehmens. Bis Mitte der 1990er-Jahre wurde zeitgleich das Kabelkanalsortiment weiter ausgebaut. Ein weiteres Produkt-Highlight ab 1995 war der Gitter-Kanal, der heute bevorzugt in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie zum Einsatz kommt. Zukunftsweisend war in dieser Zeit auch der Schritt in Richtung zunehmender Digitalisierung: ein 3D-CAD-System sollte die Abwicklung von Kundenprojekten vereinfachen und ebnete PFLITSCH den Weg hin zum Aufbau eines umfangreichen Dienstleistungssegmentes, welches heute die Planung und Herstellung vorkonfektionierter Kabelkanalsysteme umfasst.  Im Bereich der Produktion stellte man auf CNC-gesteuerte Maschinen für die Dreherei und die Kunststoffspritzerei um.
Bedingt durch die zunehmende Globalisierung wurden einheitliche Normen für die Kabelverschraubungen immer wichtiger. Verschiedene Maßeinheiten und Normen in den einzelnen Ländern machten den Handel kompliziert. Aus diesem Grund engagierte sich PFLITSCH schon früh in Ausschüssen zur Erarbeitung und Etablierung EU-weiter Normungen.
Bereits Mitte der 1990er Jahre bot das PFLITSCH-Kabelverschraubungssortiment Produkte für vielfältige Anwendungen und aus unterschiedlichen Materialien: Ex-(plosionsgeschützt) oder EMV-Varianten, Verschraubungskörper aus Messing, Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff – kein Kundenwunsch blieb offen.
Im Bereich der Kabelkanäle baute PFLITSCH sein Dienstleistungsgeschäft weiter aus. Das übergeordnete Ziel: die Kunden sollten bei der Planung, Kalkulation und Montage von Kabelkanal-Konfektionen entlastet werden. Unter dem Motto „Von der Idee zur Montage“ bot PFLITSCH seinen Kunden die Möglichkeit komplette Systeme zu planen und montage-fertig zu ordern. Vor Ort ließen sich diese Kabelkanal-Konfektionen dank speziell entwickelter Werkzeuge und Maschinen nachträglich vom Kunden bearbeiten. Dies ist bis heute Bestandteil des besonderen Dienstleistungsgedankens der Firma PFLITSCH und wird gerne von den Kunden in Anspruch genommen.

2000-2009

2000-2009

Das neue Jahrtausend begann, wie es quasi in den letzten Jahrzehnten bei PFLITSCH bereits Realität gewesen war: mit einer Betriebserweiterung. Die Planung für die Erweiterungsbauten war 1997 gestartet wurden und die Pläne wurden – trotz einer schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage – in den Jahren 2001 und 2002 umgesetzt. Drei Jahre später folgte der nächste Paukenschlag: Auf der HANNOVER MESSE 2005 wurde der Weltöffentlichkeit eine weitere Produktsensation aus dem Hause PFLITSCH vorgestellt – die blueglobe. Mit dieser Kabelverschraubung setzte das Unternehmen neue Maßstäbe für das Kabelmanagement und überzeugte mit einem einzigartigen Funktionsprinzip (größere Spannbereiche, höhere Dichtigkeit, bessere Zugentlastung). Besonders interessant waren die neuen Kabelverschraubungen nicht nur für die traditionellen PFLITSCH-Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, sondern auch für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Zum 90sten Firmenjubiläum präsentierte sich PFLITSCH mit dem Slogan „Kompetenz im Kabelmanagement“ als modernes und international erfolgreiches Unternehmen.

2010-2019

2010-2019

Die HANNOVER MESSE war seit jeher der Ort für technische Innovationen und die neuesten Trends der Branche. PFLITSCH hatte bereits in der Vergangenheit den Rahmen der Messe als Präsentationsfläche für seine Produktneuheiten genutzt. Im Jahr 2010 wurden hier erstmals praktische Kabelleitern und robuste GFK-Kanäle vorgestellt.
Als Familienunternehmen gibt es traditionsgemäß etwas, was bei PFLITSCH eine übergeordnete Rolle spielt: die Familie. Das Stichwort in diesem Zusammenhang: die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Das dieses Anliegen bei PFLITSCH vorbildlich und zukunftsweisend umgesetzt wird, das bescheinigt seit 2008 das Audit „berufundfamilie“ – im Jahr 2012 folgte die Rezertifizierung und im Jahr 2018 die Verleihung des Zertifikats mit dauerhaftem Charakter.
Im Jahr 2012 gab es auf der HANNOVER MESSE auch wieder eine Neuerung zu bestaunen: unter dem Claim „Energie auf den Weg gebracht“ führte PFLITSCH seinen Branchenansatz ein.
Ein Jahr später werden die teilbaren Kabelverschraubungssysteme UNI Split Gland und UNI FLANSCH eingeführt. Mit Hilfe dieser Produkte lassen sich konfektionierte Kabel ohne größere Probleme einführen – ohne dass der Produktionsprozess unterbrochen werden muss.
Das UNI Dicht-Programm feiert 2015 sein Jubiläum. Bereits seit 50 Jahren leisten diese Kabelverschraubungen den Kunden sehr gute Dienste. Hinter dieser Marke steht heute ein Baukastensystem, dass mit unzähligen Kabelverschraubungsvarianten Anwender weltweit überzeugt.
Im April 2016 wird die Unternehmensführung von der 4. Generation übernommen. Auch neu ist der Slogan: „Passion for the best solution“ unterstreicht die Leidenschaft und die Überzeugung mit denen Generationen der Familie Pflitsch und die Belegschaft an ihre Aufgaben herangetreten sind und immer noch herangehen. Es ist Spiegelbild unserer Überzeugung.
Im Sommer 2017 schließen wir das bis dato größte Bauprojekt in der Geschichte des Unternehmens ab. Mit dem Automatischen Kleinteilelager sind wir bestens aufgestellt für die Zukunft. Hier werden Prozesse rund um die Kabelverschraubungen fokussiert und effizienter gestaltet. Zwei Jahre später wird die Standorterweiterung verkündet. Das Ziel für den Bereich Kabelkanal: der Aufbau eines Kompetenzzentrums Kabelkanal. Beide Maßnahmen stärken zu gleichen Teilen die beiden Produktbereiche im Hause PFLITSCH.
Das Produktsortiment wird 2018 nochmals um zwei Newcomer erweitert: die Ex-d Kabelverschraubung LevelEx und der Kabelkanal VARiOX sorgen für eine noch höhere Produktvielfalt.

Impressionen Jubiläumsfeier

Am 01.07.2019 war es endlich soweit: wir haben unser Firmenjubiläum in einem großen Festakt gefeiert.

Stories

Geschichte

Geschichte

Bereits vier Generationen haben die Geschicke des Unternehmens gelenkt. Mal ging es um Pionierarbeit, mal um die Entwicklung technischer Innovationen. Eines ist jedoch immer gleich geblieben: immer lag der Fokus auf dem Wohl des Unternehmens und der Mitarbeiter. Die Posti...
Weiterlesen
Produkte

Produkte

Wir sind weltweit bekannt für unsere Kabelverschraubungen und Kabelkanäle. So simpel das klingen mag, ist es jedoch nicht, denn beide Produkte müssen sich tagtäglich unterschiedlichsten Herausforderungen stellen…. Die Postings zu dieser Kategorie finden Sie auf Inst...
Weiterlesen
National & International

National & International

Wir haben immer über den Tellerrand geschaut – wobei der Tellerrand anfangs lediglich das Oberbergische war. Welche Mühen schon damals aufgenommen worden sind, um Kunden im Umland zu beliefern, ist bemerkenswert und wie wir früh den Weg ins Ausland gefunden haben sowieso....
Weiterlesen
Qualität

Qualität

Ohne unseren Sinn für Qualität hätten wir es nicht so weit geschafft – das steht außer Frage. Unsere Kunden vertrauen seit jeher auf unsere Produkte, weil sie wissen, dass wir uns nicht so einfach zufriedengeben. Wie das konkret aussieht, kann man hier nachlesen. Die Post...
Weiterlesen
Marke & Marketing

Marke & Marketing

100 Jahre sind eine lange Zeit für eine Marke: PFLITSCH hat schon früh begonnen, sein Profil zu schärfen und ein unverwechselbares Image zu prägen. Dabei sind wir manchmal neue und auch unkonventionelle Wege gegangen. Die Postings zu dieser Kategorie finden Sie auf Instag...
Weiterlesen
Sponsoring

Sponsoring

Bei aller Internationalität haben wir ein Herz für unsere Heimat, regionale Initiativen, wohltätige Organisationen und studentische Forschungsprojekte. Hier engagieren wir uns aus Überzeugung und auf vielfältige Weise! Die Postings zu dieser Kategorie finden Sie auf Insta...
Weiterlesen
Mitarbeiter

Mitarbeiter

Was uns nach vorne gebracht hat sind die Menschen, die PFLITSCH über die Jahre geprägt haben. Jeder Einzelne leistet einen wichtigen Beitrag. Heute zeichnet sich nicht nur unser Kabelverschraubungssortiment durch eine hohe Vielfältig aus – unsere Belegschaft ist es ebenso...
Weiterlesen
Unternehmens-entwicklung

Unternehmens-entwicklung

Das einzige Beständige im Leben ist der Wandel. Daher haben wir die Zukunft fest im Blick und richten uns auf die kommenden Veränderungen ein. Diese Einstellung umfasst unser unternehmerisches Handeln sowie die aktive Begleitung neuester Trends unserer Zielbranchen. Die P...
Weiterlesen
Technik & Innovation

Technik & Innovation

Getreu unseres Mottos „Passion for the best solution“ arbeiten wir tagtäglich an technischen Lösungen für die saubere Kabelführung. Dabei sind wir überzeugt, dass man bestehende Systeme immer noch ein kleinwenig mehr verbessern kann. Die Postings zu dieser Kategorie finde...
Weiterlesen
Zukunft

Zukunft

Wo geht die Reise hin? Was wird uns in Zukunft beschäftigen? Egal, ob es Trends wie Hygienic Design sind, die Erweiterung unseres Produktionsstandortes oder der systematische Ausbau unseres Produktsortimentes. Eines gilt: Wir haben einen Plan. Die Postings zu dieser Kateg...
Weiterlesen